Privacy Policy

Datenschutzerklärung

Information zum Verantwortlichen und dessen Datenschutzbeauftragten

Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Website. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.

  1. Verantwortlicherim Sinne derEU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist die

Somack Fertigungstechnik GmbH

Gottesrain 11

35325 Mücke

Telefon:+49 6401 22968-0
Telefax: +49 6401 22968-100
E-Mail:
info@somack-fertigungstechnik.de

 

Die verantwortliche Stelle wird rechtlich vertreten durch Nadine Koc und Dipl. Ing. Sinan Koc

 

Sollten Sie ein Anliegen haben, welches das Thema Datenschutz betrifft, können Sie sich jederzeit an die vorgenannten Kontaktdaten wenden.

 

Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Website

Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website (https://www.somack-fertigungstechnik.de) erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an den Server unseres Dienstleisters (Host) übermittelt. Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir daher die folgenden Daten. Diese sind für uns technisch erforderlich, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit der Webseite zu gewährleisten. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. 

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Website, von der die Anforderung kommt
  • Browser
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware.

 

Erhebung von personenbezogenen Daten bei Kontaktaufnahme

Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail oder über ein Kontaktformular werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, Ihr Name sowie ggf. Ihre Telefonnummer, das Datum und Uhrzeit der Kontaktaufnahme) von uns verarbeitet, um Ihr Anliegen zu beantworten.

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiten personenbezogenen Daten (insb. Ihre IP-Adresse) dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der bei Kontaktaufnahme erhobenen personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a),  lit. b) und lit. f) DSGVO. Die Datenverarbeitung zur Kommunikation und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme begründen ein berechtigtes Interesse.

Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung zur Bearbeitung Ihres Anliegens oder zum Schutz unserer  informationstechnischen Systeme nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen. Fehlen für die Bearbeitung notwendige Angaben, kann Ihr Anliegen möglicherweise nicht bearbeitet werden.

Erhebung von personenbezogenen Daten bei Übersendung von Bewerbungsunterlagen

Sollten Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen elektronisch oder per Briefpost übersenden verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen der Durchführung des Auswahlverfahrens. Hierzu gehören neben Ihren Stammdaten (z.B. Name, Anschrift, Kontakt- und Geburtsdaten) auch besondere Kategorien personenbezogener Daten (z.B. ein Foto, das die ethnische Herkunft erkennen lässt, Angaben über Schwerbehinderteneigenschaft, usw.).

 

Beachten Sie, dass bei der Übertragung auf unserer Webseite Ihre Daten verschlüsselt übertragen werden. Mehr dazu erfahren Sie unter dem Punkt: „Datensicherheit“.

 

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zur Korrespondenz mit Ihnen und zur Durchführung des Auswahlverfahrens. Die im Rahmen einer Bewerbung bei uns verarbeiteten Daten, sind durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen unberechtigte Zugriffe und Manipulation geschützt. Insbesondere haben nur Mitarbeiter der Personalabteilung sowie zukünftige Vorgesetzte Zugriff auf Ihre Daten.

 

Die Datenverarbeitung erfolgt auf die Zusendung der Bewerbungsunterlagen hin und ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a), b), Art. 9 Abs. 1 S. 1 lit. a), b), Art. 88 DSGVO i.V.m. § 26 BDSG Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) zu den genannten Zwecken für die angemessene Bearbeitung des Bewerbungsverfahrens erforderlich.

Ihre persönlichen Informationen und die Bewerbungsunterlagen werden sechs Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern Sie nicht in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO eingewilligt haben oder einer Löschung sonstige berechtigte Interessen entgegenstehen und damit eine Verarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f), Art. 9 Abs. 1 lit. f) DSGVO zulässig ist. Ein solches Interesse besteht insbesondere bei einer Beweispflicht bei der Geltendmachung von Ansprüchen nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

 

Empfänger der personenbezogenen Daten

Soweit wir im Vorstehenden nicht ausdrücklich darauf hingewiesen haben, dass Ihre personenbezogene Daten von uns an weitere Personen oder Unternehmen übermittelt werden, werden die personenbezogenen Daten unmittelbar auf dem Server unseres Dienstleisters (Host) erhoben und nachfolgend nur durch uns verarbeitet. Im Übrigen geben wir Ihre personenbezogenen Daten nur weiter, wenn:

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

Rechte der betroffenen Person

Sie haben uns gegenüber folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

    – Recht auf Auskunft gemäß Art. 15 DSGVO,

    – Recht auf Berichtigung oder Löschung gemäß Art. 16 DSGVO bzw. Art .17 DSGVO,

    – Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO,

    – Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 DSGVO,

    – Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO.

 

Sie haben zudem gem. Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Firmensitzes wenden. An unserem Firmensitz ist Der Hessische Datenschutzbeauftragte, Gustav-Stresemann-Ring 1, 65189 Wiesbaden, die zuständige Aufsichtsbehörde.

Soweit Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben, können Sie gem. Art. 7 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit uns gegenüber in Textform (Brief, E-Mail, Fax) widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen. Wir behalten uns jedoch vor, die Verarbeitung der personenbezogenen Daten fortzuführen, wenn eine gesetzliche Erlaubnisnorm dies gestattet. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten in der Vergangenheit wird durch den Widerruf der Einwilligung nicht berührt.

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet.

 

Datensicherheit

 

Wir verwenden innerhalb des Website-Besuchs das verbreitete SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. In der Regel handelt es sich dabei um eine 256 Bit Verschlüsselung. Falls Ihr Browser keine 256-Bit Verschlüsselung unterstützt, greifen wir stattdessen auf 128-Bit v3 Technologie zurück. Ob eine einzelne Seite unseres Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schüssel- beziehungsweise Schloss-Symbols in der unteren Statusleiste Ihres Browsers.

Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

 

 

 

 

Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Mai 2018.

 

Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Website unter www.somack-fertigungstechnik.de/datenschutz von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.